Hiermit bescheinigen wir, dass die von uns gelieferten und berechneten Diamanten von rechtlich unbedenklicher Herkunft sind und nicht der Finanzierung von Kriegen und Konflikten dienen im Sinne der UN-Vorschriften N 1173, 1176, 1306 und 1343.

Unsere Diamanten entsprechen dem hohen ethischen Anspruch unseres Unternehmens und stehen in Übereinstimmung mit dem „Kimberley Process“ und der Erklärung der Europäischen Gemeinschaft Nr.: 2368/2002.

Auf der Basis unserer jahrzehntelangen Erfahrungen auf den internationalen Beschaffungs- märkten und den besonderen Kontrollmöglichkeiten durch unser eigenes Einkaufsbüro in Antwerpen sowie unserer Mitgliedschaft an der weltgrößten Rohdiamantbörse „Antwerpsche Diamantkring“ sichern wir Ihnen unsere größtmögliche Sorgfalt bei der Auswahl unserer Diamanten zu.

Antwerpen, den 15.02.2013
Dr. Ulrich Freiesleben

Diamond Development Initiative (DDI)

DIAMONDAS unterstützt schon seit Jahren mit einem nennenswerten Betrag die Nichtregierungsorganisation (NGO) „Diamond Development Initiative“. Diese Organisation mit Sitz in Kanada arbeitet an der Verbesserung der Arbeits- und Lebensbedingungen der kleinen Diamantenschürfer, von den es laut DDI allein in Afrika eine Million Menschen gibt. Eine der Hauptaufgaben ist die Entwicklung von Bildungsangeboten für diese Berufsgruppe. Zurzeit testet die DDI ein ethisches Zertifizierungssystem für Diamanten aus Kleinförderung.